Staatliche Realschule Bad Kissingen

Sommerferien




Die Schulleitung der Staatlichen Realschule Bad Kissingen wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien in diesem speziellen Schuljahr ganz besonders erholsame Sommerferien 2020!

Erreichbarkeit des Sekretariates in den Sommerferien

 

erste Ferienwoche:     letzte Ferientage:  
Montag, 27.07.:       8:00 - 14:30 Uhr                 Montag, 31.08. 8:00 - 12:00 Uhr 
Dienstag, 28.07.: 8:00 - 14:30 Uhr   Dienstag, 01.09.: 8:00 - 12:00 Uhr 
Mittwoch, 29.07.: 8:00 - 14:30 Uhr   Mittwoch, 02. 09.:   8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag, 30.07.:  

8:00 - 12:00 Uhr   Donnerstag, 03.09.:   8:00 - 12:00 Uhr 
Freitag, 31.07.: 8:00 - 12:00 Uhr   Freitag, 04.09.: 8:00 - 12:00 Uhr 

 

Schulanmeldung

 

Alle wesentlichen Infos finden Sie → Anmeldung an der Realschule. (Bitte Link klicken und anschließend nach unten scrollen.)

 

Vorstellung der Realschule

 

Hallo liebe Viertklässler,

 

in diesem Video führen euch Oliver, Olivia und Laura quer durch das Schulhaus damit ihr einen Eindruck von unserer Realschule bekommt. Viel Spaß dabei! 


Außerdem bieten wir Ihnen, liebe Eltern, eine digitale Informationsveranstaltung zum Übertritt an die Realschule Bad Kissingen. 

 

„Ich habe anders gelernt“

Die Klasse 9e testet neue Lernaufgaben im Fach Geschichte: Zwar diskutiert die Lehrplankommission aktuell noch eifrig über den neuen Realschullehrplan, der in einigen Jahren eingeführt werden soll. Doch schon jetzt ist klar, dass die Kompetenzorientierung darin eine große Rolle spielen wird. Noch mehr als das dies bisher der Fall ist, wird der Geschichtsunterricht in Zukunft darauf abzielen, die Fähigkeiten der Schüler zu fördern.   




Die Lernenden sollen dabei nicht nur historische Sachverhalte wiedergeben können, sondern sich auch kritisch mit ihnen auseinandersetzen und wichtige fachspezifische Methoden trainieren. Auch der narrativen Kompetenz kommt zukünftig eine wichtige Bedeutung zu.
Dabei sollen die Schüler selbst in die Lage versetzt werden, über Geschichte zu erzählen.


Um diese veränderten Anforderungen zu erfüllen, sind neue Aufgabenstellungen erforderlich. Die Professoren Dr. Jutta Mägdefrau und Dr. Andreas Michler von der Universität Passau haben deshalb mit einigen Doktoranten das Projekt „ALGe“ (Adaptive Lernaufgaben Geschichte) ins Leben gerufen. In einer kleinen Forschungsgruppe wurden kompetenzorientierte Aufgaben entwickelt, deren Praxistauglichkeit nun an einigen Realschulen in Bayern getestet werden soll, unter anderem auch an unserer Schule.

Zu Beginn der sechsstündigen Lerneinheit zum Thema „Imperialismus“ präsentierte Herr Reuter einen multimedialen Vortrag, der die Schülern für das Thema motivieren und ihnen einen Überblick über die bevorstehenden Lerninhalte geben sollte. Anschließend durften sich die Schüler an die neuen Aufgaben heranwagen. Dabei lernten sie Strategien kennen, um sich wichtige Begriffe besser einzuprägen. Sie legten einen Steckbrief zum Thema „Imperialismus“ an, zeichneten Schaubilder und analysierten historische Werbeanzeigen. Einen besonderen Stellenwert nahmen Stellungnahmen zu geschichtlichen Sachverhalten ein: Die Schüler mussten beispielsweise begründen, welcher Darstellung sie bei widersprüchlicher Quellenlage Glauben schenkten. Alle Ergebnisse hielten sie in einem Lerntagebuch fest.

Während der Bearbeitung der Aufgaben mussten die Schüler Fragebogen ausfüllen. Sie gaben darüber Auskunft, welchen Aufgabentypus sie besonders interessant und für die Gegenwart bedeutsam einschätzen und welche Lernstrategien sie bei der Lösung eingesetzt hatten. 

Und wie kamen die Lernaufgaben bei den Schülern an? Das Urteil ist durchaus gespalten. Sophia L. kritisiert, dass man bei der Bearbeitung der Aufgaben ungewöhnlich viel schreiben musste – fast so wie im Fach Deutsch. Mitschülerin Alisha B. zieht hingegen ein positives Fazit: „Ich habe anders gelernt. Weil ich selbstständiger arbeiten musste als im herkömmlichen Unterricht, konnte ich mir die Inhalte besser merken.“


 



A. Reuter

Staatliche Realschule Bad Kissingen, Valentin-Weidner-Platz 4, 97688 Bad Kissingen, Telefon: 0971 - 730090