Staatliche Realschule Bad Kissingen

Projekttage


Am Dienstag, den 23. Juli und Mittwoch, den 24. Juli finden die diesjährigen Projekttage statt. Während dieser Zeit besucht jeder Schüler eines der vielfältigen Angebote (siehe unten). Diese sind zum Teil auch mit Ausflügen verbunden. Es ist zu beachten, dass viele Projekte auf bestimmte Jahrgangsstufen beschränkt sind und evtl. Kosten anfallen. 

Alle Schüler melden bis zu den Pfingstferien ihr Wunschprojekt, an dem sie gerne teilnehmen möchten, sowie zwei Alternativen ihrem Klassenleiter. 

Kunst und Musik 

Natur und Technik
 
Sport und Bewegung

Dies und Das

K1 Kunst für Jugendliche N1 Geocaching S1 Mini-Trampolin
D1 Berühmte Liebesfilme
K2 Landschaftsbilder erstellen
N2 Physik in Freihandexperimenten S2 Videoclip dance D2 Was ist Freundschaft?
K3 Skulpturen aus Draht und ... N3 Schöpfung und Bienenschutz
S3 Bootswandern a. d. Saale
D3 Sketchnotes - Jeder kann ...
K4 Schulhofgestaltung
N4 Actionbound
S4 Bouldern
D4 Trend mit Turnbeutel ...
K5 Landart

N5 Lernvideos für Französisch

S5 Wasserskifahren in Thulba
D5 Österreichische Spezialitäten
K6 Kartonmodellbau
Details ... S6 Volleyball - indoor & outdoor
D6 Ich bin ... einfach glücklich.
K7 Cajon (Kistenschlagzeug)
  S7 Tischtennis
D7 Erste-Hilfe-Kurs (1)
Details ...   S8 Fitness-Studio
D8 Erste-Hilfe-Kurs (2)
    S9 Mountainbike D9 Spanisch für den Urlaub
    S10 Golf
D10 Kleine Handtaschen
    S11 Akrobatik
D11 Sommerpartyrezepte
    Details ... D12 Lasst uns die Welt retten
      D13 Betriebspraktikum
      Details ...

 

Die Staatliche Realschule Bad Kissingen
besucht "Nachtblind" im Theater Maßbach


Im Rahmen des Theaterabonnements besuchten die 8. Klassen der Staatlichen Realschule Bad Kissingen das Theater in Maßbach. Das Stück "Nachtblind" wurde im Theater im Pferdestall aufgeführt. Dieser war ein kleiner, dunkler Raum, in der Mitte stand ein Baustellenzaun, in dem die Schauspieler spielten. Wir Schüler saßen auf zwei gegenüberliegenden Seiten außerhalb des Zauns.

Leyla, von Anna-Maria Bednarzik verkörpert, ist eine aggressive und depressive Jugendliche. Ihr Körper ist zu Beginn mit Wörtern aus blauer und roter Farbe beschrieben, die ihren Schmerz darstellen. Später werden diese zu blauen Flecken bzw. Blutergüssen. Die drei Figuren Moe, Leyla und ihre Mutter rennen - dramatisch, laut und nah am Publikum - gegen die Bauzäune. Die Hauptfigur Leyla lebt bei ihrer Mutter, da ihr Vater die Familie verlassen hat. Dies beschäftigt die beiden sehr. Noch dazu kommt bei Leyla das Problem, dass ihr Freund, "der Große", sie schlägt. Zuflucht findet sie bei einem netten, fürsorglichen jungen Mann namens Moe. Nach einigen Treffen verlieben sich die beiden ineinander, Leyla kann ihm alles anvertrauen. Die Mutter wird von immer größerem Selbstzweifel geplagt, außerdem bricht das Verhältnis zu ihrer Tochter immer weiter auseinander. Am Ende treffen Moe und "der Große" aufeinander und es kommt zu einer Schlägerei. Durch den guten Zusammenhalt von Leyla und Moe gelingt es ihnen, "den Großen" zu besiegen.

Wir Schüler fanden die Botschaft von Gewalt, Hass und Liebe sehr gut. Einiges war uns zunächst unverständlich, da es stark übertrieben und verzerrt dargestellt wurde. Zu Beginn waren einige Zusammenhänge für uns schwer zu verstehen, da "der Große" nie als Figur im Stück auftauchte. Nach dem Theaterstück nahmen sich aber die Schauspieler und die Regisseurin Frau Kren viel Zeit, um "Nachtblind" zu besprechen und offene Fragen zu klären. In dem Gespräch wurden dann die letzten Unklarheiten aus dem Weg geräumt. Gut gefallen hat uns auch, wie die Schauspieler miteinander agierten und dass das Stück sehr glaubwürdig gespielt wurde. Die Bühne wurde dabei toll eingesetzt. Zudem handelt es von den Problemen der heutigen Teenager und wie diese versuchen, mit ihnen klarzukommen. Also betrifft das Stück auch uns.


J. Schwerteck

Staatliche Realschule Bad Kissingen, Valentin-Weidner-Platz 4, 97688 Bad Kissingen, Telefon: 0971 - 730090