Staatliche Realschule Bad Kissingen


Der Realschulabschluss ist ein mittlerer Schulabschluss. Er wird durch die bayernweit zentral gestellte Prüfung am Ende der zehnten Jahrgangsstufe erworben. 

Eine qualifizierte Ausbildung in einem umfangreichen anspruchsvollen Berufsfeld ist mit dem Realschulabschluss problemlos möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt er auch zum Besuch weiterführender Schulen. Dazu gehören die Fachoberschule (FOS) und die Berufsoberschule (BOS): Die FOS führt in zwei weiteren Schuljahren zur Fachhochschulreife bzw. in Form der FOS13 zur fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife; die BOS ermöglicht die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife, sofern zuvor eine Berufsausbildung abschlossen wurde. Auf diesem Weg können Realschulabsolventen ihr Abitur erwerben und schließlich ein Studium an einer Fachhochschule bzw. Universität beginnen. Auch der Übertritt in ein Gymnasium ist möglich. Dazu werden Einführungsklassen angeboten, u. a. am benachbarten Jack-Steinberger-Gymnasium. Bis zum Abitur des Gymnasiums sind Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachzuweisen. 

Falls der Abschluss an der Realschule gefährdet ist, können Realschüler ihren Quali (Qualifizierender Hauptschulabschuss) ablegen. Dazu nehmen sie an der besonderen Leistungsfeststellung zum Quali an der Mittelschule als Externe teil. 

    

    Genauere Auskünfte erteilen unsere Beratungslehrkräfte,
    insbesondere Frau Riegel (→ Schulberatung).

 

 

Staatliche Realschule Bad Kissingen, Valentin-Weidner-Platz 4, 97688 Bad Kissingen, Telefon: 0971 - 730090